Notecard Taufells

Stand 29. 12. 2015

Taufells – Großes Kino der Extraklasse!

Taufells ist eine deutsche Mittelalter-Rollenspiel-Welt in Second Life.
Fernab der Zukunft leben wir hier, wie es damals anno 1185 so üblich war.
Unser Sein gestalten wir so authentisch wie es uns möglich ist.
Manchmal müssen wir dabei natürlich ein Auge zudrücken.
Unsere Drehbücher schreiben wir selbst,
ein jeder der als Rollenspieler oder Gast hier auf die Sim kommt,
schreibt ein Stück des Drehbuches weiter. Taufells ist eine Welt,
die sich auf das „reale“ Mittelalter beschränkt. Geschichten über Vampire,
Hexen und Zauberlehrlinge kennen wir nur aus Sagen,
sind aber dennoch teilweise sehr abergläubisch.
Hier bei uns gibt es nur Menschen, dabei sind aber fast keine Grenzen gesetzt.

Vom Bettler bis zur Tochter des Muslimischen Landsherren aus weit entfernten Ländern
darf hier alles gespielt werden, sofern es in die Zeit passt.
Gewiss gibt es auch Kinder in Taufells, auf die wir natürlich besonders aufpassen
und sie meist bei einem Erwachsenen, den wir schon etwas besser kennen unterbringen,
auf das dieser auf sie aufpasse.

Taufells mag ruhig und idyllisch erscheinen, ist es aber keineswegs.
Graf und Gräfin, die das Land regieren, haben beide Hände voll zu tun,
passiert doch allerlei Schabernack im Taufellser Land.

Taufells interagiert in einem Rollenspielverbund mit der Sim Camlann.
Der Graf und die Gräfin dienen der Königin
Carole „Carrie“ Esclaremonde Radogonde Angebergue Bellisende Lefavre de Montgommery,
die bei Vielem das letzte Wort hat und natürlich regelmäßig auf ihren Zehnt wartet.
Verwaltet werden die beiden Sims getrennt voneinander.
Das Zusammenspiel bezieht sich also nur auf das Rollenspiel,
was durch gegenseitige Besuche zum Ausdruck kommt.

Besucher und Fremde sowie Zeitreisende sind gerne gesehen in Taufells
und werden gerne empfangen. Auch Unerfahrene sind hier herzlich willkommen.

Es sei noch kurz gesagt, das in Taufells kein fester Meter zu tragen ist.
Wir spielen nicht mit G&S auch sonst mit keinem Handelssystem.
Wir emoten alles was wir dafür brauchen.